Chili-con-carne

Zutaten


500 g Rinderhack
2 Zwiebeln
1 cn Kidneybohnen
2 Tomaten
Kreuzkuemmel
Kurkuma
Chili-Pulver
Paprika-Pulver (suess)

Zwiebeln wuerfeln und anbraten. Nach einiger Zeit das gewuerzte Rinderhack
hinzugeben. Waehrend des Anbratens ruehren, damit das Hack zerfaellt und
kruemelig wird. Ist das Rinderhack fertig angebraten, die Gewuerzmischung
hinzugeben, ganz kurz anbraten, dann sofort die abgetropften und
abgewaschenen Kindeybohnen und die Tomaten hinzugeben. Schoen lange auf
mittlerer Hitze kochen lassen.


Meine bevorzugte Gewuerzmischung: 2 TL Kreuzkuemel, 1 TL Kurkuma, 1 TL
Chilipulver, 3-4 TL suesser Paprika

Absolut unverzichtbar ist m.E. der Kreuzkuemmel. Von dem kann fast nicht
zuviel rein. Uebrigens duerfte es sich von selbst verstehen, dass man trotz
der
exakten Mengenangaben der Gewuerze dabach anfaengt so lange zu wuerzen, bis
es
schmeckt. Das nenn ich kochen ! Rezepte sind zum *anpassen* da !

Sollte die Mischung zu fleischig sein, einfach noch eine Dose Tomaten dazu,
auch ein bischen Tomatenmark kann nicht schaden. Es ist natuerlich auch
nicht
schlecht, ein wenig Knoblauch hinzuzugeben. Ich finde, Chili-con carne ist
wunderbar zum Experimentieren !

Uebrigens schmeckt nicht nur Baguette wunderbar dazu, sondern auch
Taco-Chips
! Das ist mein dezeitiger Favorit.



Notizen (**) :

: Gepostet von Grochtdreis"
Autor : Grochtdreis"

2.12.14 17:58, kommentieren

Hackbraten im Pizzateig

1 Brötchen vom Vortag
1 Zwiebel
400 g Mozzarella
100 g Tomaten
800 g Hackfleisch
1 Ei
Salz, Pfeffer
getr. Kräuter der Provence
Fett fürs Blech
3 Scheiben tiefgefrorener Pizza-Teig
2 Töpfchen Basilikum
2 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
25 g Mehl
25 g Butter
100 g Sahne
1 Glas Gemüsefond
1 Eigelb
Basilikum

Brötchen einweichen. Zwiebel schälen, hacken. Mazzarella abtropfen lassen, klein würfeln. Tomaten waschen, vierteln, entkernen, ebenfalls würfeln. Hack, ausgedrücktes Brötchen, Zwiebel, Ei, Tomaten und Mozzarella verkneten. Mit Salz, Pfeffer und getrockneten Kräutern würzen.
Zu einem Laib formen. Auf ein gefettetes Blech legen. Im heißen Ofen bei 200 Grad etwa 50 Min. braten abkühlen lassen. Pizzateig antauen lassen. Für die Soße Kräuter waschen, pürieren. Knoblauch schälen, fein hacken. Im heißen Fett andünsten. Mehl darin anschwitzen. Sahne und Fond unter Rühren zufügen, aufkochen lassen. Kräuter unterrühren, abschrecken. Braten im Pizzateig einschlagen. Mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit Basilikumblättchen verzieren, Nochmals ca. 15 Min. backen. Braten mit der Soße servieren.

2.12.14 17:56, kommentieren

Hack - Blätterteig - Pizza

Zutaten für 4 Portionen:
500 g Hackfleisch
1 Zwiebel
etwas Knoblauch
1 Pck. Blätterteig
2 TL Tomatenmark
400 g Feta-Käse oder Gouda
200 g Schmand oder saure Sahne
etwas Milch
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer

Zuerst den Blätterteig aus der Packung nehmen, damit er auftauen kann.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und mit dem Hackfleisch in einer Pfanne anbraten.

Dazu kommt dann (je nach Geschmack) etwas Knoblauch und die Gewürze. Dann wird das Tomatenmark mit dem Hack vermengt.

Der Blätterteig wird gleichmäßig ausgerollt und auf einem Backblech ausgelegt. Darauf wird das Hack aus der Pfanne verteilt.

Den Fetakäse oder Gouda schön klein krümeln bzw. reiben und mit dem Schmand oder saurer Sahne vermengen. Etwas Milch hinzufügen damit die Masse ein bisschen Cremiger wird. Diese dann über dem Hack auf dem Blätterteig verteilen.

Das Ganze dann im vorgeheizten Ofen bei etwas 250 Grad (elek.) etwa 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal

2.12.14 11:43, kommentieren

Hack - Auflauf

Zutaten für 4 Portionen:
800 g Zwiebeln
3 EL Butter
250 g Hackfleisch vom Rind
250 g Hackfleisch vom Lamm
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
4 Tomaten
250 ml Fleischbrühe, kräftige
4 EL Käse, gerieben
2 Eier
125 ml Milch

Zwiebeln und Paprika würfeln.1 EL Butter zerlassen und das Hack darin krümelig anbraten. Zwiebeln und Paprika zugeben, würzen. Bei mittlerer Hitze 20 - 25 Min schmoren lassen.
Die Tomaten häuten. Das Fruchtfleisch würfeln, mit der Brühe in einen Topf geben und so lange kochen lassen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Hack in eine gefettete Auflaufform geben, Tomaten darüber verteilen und mit Käse bestreuen. Eier und Milch verrühren und darüber gießen. Butter in Flöckchen darauf setzen und den Auflauf bei 150 Grad (Umluft) 30 - 40 Min. backen

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: simpel

2.12.14 11:42, kommentieren

Gyrossuppe

Zutaten für 8 Portionen:
1 kg Hackfleisch, gemischt
2 Tüten Fertigmischung für Zwiebelsuppe
2 Paprikaschoten, rote, gewürfelt
2 Dosen Mais
1 Flasche Chilisauce
1 Flasche Sauce (Zigeunersoße)
400 ml Sahne
Salz und Pfeffer
2 EL Öl (Olivenöl)
Chilipulver

Hackfleisch im Olivenöl krümelig braten.
Zwiebelsuppe nach Anleitung auf dem Hackfleisch zubereiten.
Nach 5 Minuten Paprika, Mais und die Soßen dazugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.
Sahne zugeben und abschmecken. Wenn die Suppe etwas sämig wird ist sie fertig.

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: simpel

2.12.14 11:41, kommentieren

Gurken - Hackpfanne

Zutaten für 2 Portionen:
1 Zwiebel
400 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei
2 EL Paniermehl
Salz und Pfeffer
1.2 kg Schmorgurken
1 große Möhre
2 EL Öl
375 ml Brühe, klare
100 g Schlagsahne
2 EL Saucenbinder
Chilischote, getrocknete, zerstoßene
1 Bund Dill

Die Zwiebel fein würfeln. Mit dem Ei, Hackfleisch und dem Paniermehl verkneten und würzen. Kleine Bällchen formen.
Gurken und Möhren schälen. Gurken halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Möhre fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hackbällchen darin 5 Minuten braten, herausnehmen.
Gurken im Bratfett anschmoren, Brühe angießen und 10 Minuten köcheln. Möhre und Fleischklöße 5 Minuten vor Ende der Garzeit zufügen. Die Sahne zugießen. Soßenbinder einrühren, aufkochen lassen. Mit Salz und zerstoßenen Chilischoten würzen. Dill hacken und unterheben.
Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal

2.12.14 11:41, kommentieren

Gefüllte Hackbällchen

Zutaten für 4 Portionen:
600 g Hackfleisch, gemischt
2 Zwiebeln, gewürfelt
1 Ei
3 EL Tomatenmark
2 EL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
Petersilie
100 g Schafskäse oder Feta
Paprikapulver, edelsüß

Hackfleisch mit sämtlichen Zutaten außer Käse mischen. Schafskäse in 12 gleich große Stücke schneiden. Aus der Hackmasse 12 Bällchen formen und mit Käse füllen. Im Bräter im Ofen bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal
kJ/kcal p. P.: 490

2.12.14 07:52, kommentieren

Gefüllte Gemüsezwiebel III.

Zutaten für 4 Portionen:
4 Zwiebeln (Gemüsezwiebeln)
250 g Hackfleisch
100 g Reis, vorgegarter
1 kl. Dose Mais
1 Brötchen, altbackenes
1 Ei
Salz und Pfeffer
Maggi oder Worcestersauce
100 g Käse (geriebenen Gouda oder Emmentaler)
Paprikapulver

Die Gemüsezwiebeln schälen, einen Deckel abschneiden und mit einem scharfen, stabilen kleinen Löffel aushöhlen. Die Zwiebeln in Salzwasser ca. 20 Min. leise in vor sich hinköcheln lassen.
In der Zwischenzeit: Das Brötchen in Brühe einweichen und wieder ausdrücken. Ca. 2 Löffel der Zwiebelmasse klein schneiden.
Das Hackfleisch mit dem Reis, Mais, Ei, dem Brötchen, den gehackten Zwiebeln und den Gewürzen mischen und pikant abschmecken.
Die Zwiebeln mit der Hackmasse füllen und mit dem Käse bestreuen.
Die Zwiebeln in eine Auflaufform setzen und etwas Brühe hinzugießen. Ca. 30 Min. im Backofen bei ca. 200 Grad C garen.
Tipp 1: Mit der restlichen Füllung Paprikaschoten füllen und ebenfalls im Backofen garen.
Tipp 2: Die Füllung anbraten und mit 125 g Reis mischen. Mit 3 - 4 EL Salsa mischen und zu den Zwiebeln reichen.
Tipp 3: Eventuell noch etwas Paniermehl unter die Füllung kneten und als kleine Frikadellen braten.

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal

2.12.14 07:51, kommentieren

Gefüllte Gemüsezwiebel

Zutaten für 4 Portionen:
4 Zwiebeln (Gemüsezwiebel), etwa 500 g pro Stück
Für die Füllung:
100 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
Öl
375 g Champignons, geviertelt
1 Dose Tomaten, geschält, 425g
Salz
Pfeffer
2 Bund Petersilie, glatt, gehackt
Für die Sauce:
4 EL Tomatenmark
2 EL Öl, z.B. Olivenöl
200 ml Gemüsebrühe
1 TL Zucker

Gemüsezwiebeln pellen, Stielansatz dranlassen, 20 - 30 Min. in Salzwasser köcheln. Abtropfen lassen, Stielansätze als Deckel abschneiden. Zwiebelinneres aushöhlen, entnommene Masse fein würfeln. Durchwachsenen Speck in Öl ausbraten, gewürfelte Zwiebelmasse glasig dünsten. Geviertelte Champignons und geschälte Tomaten in grossen Würfeln dazugeben. 10 Min. offen einköcheln, salzen, pfeffern und mit gehackter Petersilie alles gut verrühren. Für die Tomatensosse Tomatenmark in Olivenöl rösten, Gemüsebouillon angießen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und in feuerfeste Form giessen. Zwiebeln füllen, Deckel aufsetzen, in die Tomatensosse setzen, evtl. übrige Füllung in die Sosse geben und zugedeckt bei 225 Grad C 15 - 20 Min. garen.

Zubereitungszeit: 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel

2.12.14 07:51, kommentieren

Gefüllte Frikadellen mit Feta - Käse

Zutaten für 3 Portionen:
500 g Hackfleisch
2 Zehen Knoblauch, gewürfelt, gepresst oder gerieben
Oregano
Cayennepfeffer
Thymian
2 große Zwiebeln
Olivenöl
1 Ei
100 g Feta-Käse
Salz und gemischter Pfeffer

Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Ei, Oregano, Cayenne, Thymian und einem kleinen Spritzer Olivenöl vermengen. Am besten nun einige Zeit ziehen lassen (40 Minuten oder mehr). Danach ein Unterteil formen und großzügig mit Feta belegen. Nun das Oberteil in der gleichen Größe formen, darüber legen und an den Kanten gut zusammendrücken. Bitte die Hände nicht anfeuchten, weil das Hackfleisch dann besser zusammenpappt. Analog vorgehen für die anderen Frikadellen.
Zwiebeln in einem Topf mit ein wenig Olivenöl glasig (bis fast geröstet) braten (weich, dunkel aber nicht knusprig). Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Frikadellen fertig braten (je nach Größe ca. 4-6 Minuten je Seite bei mittlere Hitze).
Auf einem Teller anrichten und Zwiebeln darüber geben. Dazu passt Ajvar, Reis oder Pommes.

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal

2.12.14 07:50, kommentieren

Werbung